Vaterunser

Ein Meditationsweg in der Emmauskirche

Vom 12. März an bis Pfingsten bietet sich den Besuchern der Emmauskirche ein besonderer Anblick: Die Fenster an der Ostseite laden ein, mit dem Vaterunser das wichtigste Gebet des Christentums zu entdecken.
Wie einst Luther im kleinen Katechismus von 1529, so öffnet der Meditationsweg in 9 Abschnitten den Zugang zum Gebet, das auf Jesus zurückgeht und seit 2 Jahrtausenden die Christenheit begleitet. Der Meditationsweg will nichts erklären. Mit Bildern, Farben und Worten wird das eigene Nachdenken angeregt. Auch für Kinder gibt es etwas zum Mitmachen.