Chronik – Aufzeichnungen

vom Harlachinger Gemeindegründer, 30 Jahre Kirchenvorstand und Mitglied der Gesamtkirchenverwaltung München Herrn August Frohmader

Lutherkirche

zu der wir bis 1932 gehörten

1. Evangelische Familie Mühlbesitzer Krämer seit 17.03.1863

Zugehörigkeit zu St. Johannes, Haidhausen, unter Kirchenrat Glungler

13.02.1921
Betsaal Columbusschule – Turnsaal

07.01.1923
2. Pfarrstelle Schübel – Trennung von St. Johannes

25.03.1925
evang. Kirchengemeinde Giesing

1926
Kauf des Kirchengrundstücks für die Lutherkirche um 18 000 Reichsmark

11.10.1925
Wahl des 1. Kirchenvorstands (aus Harlaching Buchdruckereib. Gerber und Staatsbankrat Röttenbacher)

27.6.1926
Grundsteinlegung der Lutherkirche

1.11.1927
Einweihung Lutherkirche – Baukosten 980 000 Reichsmark
Orgel – Preis 33 000 Reichsmark – Steinmeyer

Harlaching

Etwa 1925/28 durch Pfr. Dr. Mayer der Lutherkirche – Bibelstunden und Kindergottesdienst im Nebenzimmer der Gaststätte Neumeier (heute "Harlachinger Einkehr")

Herbst 1930
1. Bibelstunde im Gasthaus/Cafe Ludl am Perlacher Forst mit 15 Teilnehmern durch Pfarrer Georg Weiß

07.02.1932
1931? Eröffnung Betsaal im Haus Apotheker Rehbach, Seybothstraße, Gottesdienst gehalten von Dekan d. Langenfaß

Seit 1929
Tochterkirchengemeinde Grünwald – Geiselgasteig

08.11.1931
Grundsteinlegung Kirche am Parkplatz – Geiselgasteig

4.9.1932
Einweihung derselben – Baukosten: 60.000 Reichsmark, Architekt Delisle Thomaskirche

30.5.1930
Kirchengrundstückskauf am Laurinplatz für 18.607 Reichsmark

Febr. 1934
Antrag zur Erbauung eines Betsaales mit Diakonenwohnung für die neue Diakonfamilie Hans Harz

24.11.1934
Erster stark besuchte Gründungsversammlung für einen Kirchenbauverein und Regelung der evang. Unterweisung in der Schule – starker Widerstand der kirchenfeindlichen Nazi (ca. 500 Personen)

26.01.1935
Gründung des Kirchenbauvereins Harlaching als Rechtsträger, Vorsitzender August Frohmader, der schon seit 1927 dem KV der Lutherkirche und dem Finanzausschuss der GKV angehört hatte

27.04.1935
1. Spatenstich zum Baubeginn

27.10.1935
Einweihung des Harlachinger Betsaales – Baukosten 68.500 Reichsmark
Architekt: Prof. Carl Jäger, Pfarrer Dr. Lic. Kurt Alt – Lutherkirche
(Ausführung Baugeschäft Buche)

1940
Errichtung der selbständigen Pfarrei Harlaching

1940
Ankauf des kleinen Pfarrhauses Laurinplatz 4 um 24.000 Reichsmark

1940
Einbau einer Moser-Orgel für 13.000 Reichsmark durch Gesamtkirchenvorstand

Febr. 1941
1. Pfarrer der selbständigen Pfarrei Pfarrer Edgar Neumann

1939 bis Okt. 1945
Kriegsdienst durch Diakon Hans Harz und Pfarrer Edgar Neumann zu Hause inzwischen durch Fr. Fridel Harz und uns Alten Stellung gehalten

ab Sept. 1943
immer öfter Alarm und tägl. Bombenabwurf – Kirchdach sieben Mal abgedeckt
Orgel durch Wolkenbruch und offenem Dach ertränkt,
Fenster und Türen durch Pappe und Latten ersetzt.
In den beim Bau zum Glück durchgeboxten Kellerräumen für die Harlachinger Bevölkerung: Ausgabe der "Katastrophensuppe" im Blechnapf.
Suppenkochen und Pfefferminzteekochen durch die Helferfrauen in der Küche der Diakonswohnung

Okt. 1945
Wiedervereinigung der Diakon- und Pfarrfamilien durch Heimkehr

April 1946
Drahtverhau durch die US-Truppen mit Häuserräumung, Möbelbeschlagnahme, aber Kirchlein nach zähen Verhandlungen f r e i zur Gemeinschaftsbenützung durch US-Military und uns
Instandsetzung der Kirche und Heizung von den Amerikanern
Lieferung des Heizmaterials usw.

1946 und folgende Jahre:
Ausbau des Gemeindelebens, der Jugendgruppen, der Posaunengruppe durch Diakon Hans Harz, Pfarrer Edgar Neumann und Helfer und Helferinnen
Nach gesundheitsbedingtem Übertritt Pfarrer Neumann in den Schuldienst:
Beginn der Ära Pfarrer Hans Bauer – Pfarrer Theodor Kornder, Architekt Franz Lichtblau – worüber sicherlich Aufzeichnungen in Mengen vorliegen

Weiter mit den Aufzeichnungen von Frau Waltraut von Lamezan:

Unser Gemeindegebiet umfasste zunächst nicht nur Harlaching, sondern auch Geiselgasteig/Grünwald (Tochterkirchengemeinde?). Der Wahlvorschlag für die KV-Wahl 1952 (da kandidierte ich zum ersten Mal) umfasste 19 Namen aus Harlaching und 10 Namen aus Geiselgasteig/Grünwald.
Es wurden 10 Kirchenvorsteher gewählt, sechs aus Harlaching und vier aus Geiselgasteig/Grünwald. Dort war an der Thomaskirche Pfarrer Paul Blum.
Soweit ich mich erinnern kann, hielt er einmal im Monat den Gottesdienst in Harlaching (und wahrscheinlich der Harlachinger Pfarrer in Geiselgasteig).
Wann Geiselgasteig/Grünwald selbständig wurde, weiß ich nicht mehr. Auf jeden Fall umfasste der KV-Wahlvorschlag 1958 nur mehr Namen aus Harlaching.
Den Namen Emmaus bekam unsere Kirche noch unter Pfarrer Edgar Neumann. Es muss Ende 1950 oder Anfang 1951 gewesen sein."

9.9.1945
Abschiedspredigt Pfarrer Johannes Zwanzger

16.9.1945
zum ersten Mal wieder Pfarrer Edgar Neumann

Okt. 1945
gründete Pfr. Edgar Neumann die erste gemischte (weiblich und männlich) evang. Jugendgruppe Münchens

25.3.1951
Abschiedspredigt Pfarrer Edgar Neumann dann Pfarrer Weidt

1.7.1951 Installation Pfarrer Hans Bauer

22.10.1960
Gemeindeabend zum 25-jährigen Bestehen unserer Kirche (Gemeindesaal der Lutherkirche)

23.10.1960
Jubiläumsgottesdienst mit OKR Oscar Daumiller

29.10.1961
Abschiedspredigt Pfarrer Hans Bauer

17.12.1961
Installation Pfarrer Theodor Kornder

Aug. 1963
Grundsteinlegung für die neue Kirche

12.12.1963
Richtfest

05.07.1964
Aufsetzen der Turmspitze auf die Basis

04.10.1964
Einweihung der neuen Kirche

28.02.1965
Installation Pfarrer Martin Schmidt mit Beauftagung der Seelsorge im Harlachinger Krankenhaus

15.02.1967
Kirchbauschulden sind bezahlt

10.07.1969
Abschiedsabend für Diakon Hans Harz

05.10.1969
Einweihung der neuen Orgel (noch nicht alle Register)

Nov. 1969
Antrag auf Errichtung einer Krankenhauspfarrstelle

22.02.1970
Abschiedsgottesdienst Pfarrer Theodor Kornder

07.07.1970
Installation Pfarrer Paul Maßmann

16.05.1971
Abschiedsgottesdienst Pfarrer Martin Schmidt

12.09.1971
Installation Pfarrer Dieter Helbig

12.11.1972
Flohmarkt der Jugend für Aussätzigen-Hilfwerk und amnesty international (Gertrud Bauer)

10./11.11.73
Jahrmarkt der Gemeindejugend für Aussätzigen-Hilfswerk, amnesty international und Ökumenische Altenhilfe Harlaching

25./26.10.75
Gemeindefest zum 40-jährigen Bestehen der Gemeinde

31.12.1976
Abschiedspredigt Pfarrer Paul Maßmann

1977
Orgel fertig ausgebaut

Jan. 1977
1. Orgelmeditation

25.09.1977
Installation Pfarrer Günter Söllner

16.10.1983
Jahrmarkt der Jugend der Emmauskirche für Gefangenenhilfe Harlaching (Gertrud Bauer),
"Wasser-zum-Leben-Projekt" in Peru (Pfadfinder) und
amnesty international zum 10. Mal durch die Jugend (s. Gemeindebrief)

13.10.1985
Jahrmarkt für Gefangenenhilfe Harlaching, amnesty international, Partnergemeinden in der DDR und in Südafrika

04.10.1987
Abschiedspredigt Pfarrer Dieter Helbig

11.10.1987
Emmaus-Jahrmarkt für Gefangenenhilfe Harlaching, Asylantenarbeit, , Jugendarbeit, Tansaniamission
weiter alle zwei Jahre (s. Gemeindebriefe)

13.12.1987
Installation Pfarrer Jürgen Kauffmann

22.10.1995
Abschiedsgottesdienst Pfarrer Günter Söllner

03.03.1996
Installation Pfarrer Christoph Reichenbacher

15.07.2001
Abschiedsgottesdienst Pfarrer Kauffmann

17.02.2002
Amtseinführung Pfarrer Dr. Sebastian Degkwitz

29.06.2003
Einführung von Pfr. Reinhard Roth als Krankenhauspfarrer

01.08.2004
Einführung von Pfarrerin Claudia Häfner

05.09.2004
Einführung im Gottesdienst von Pfarrerin Claudia Häfner

25.09.2005
Abschiedsgottesdienst Pfarrerin Claudia Häfner


zurück nach oben